Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Drachenboot Trainings- und Wettkampfberichte 2012 Blue Wonder Ladies im Small- und Standardboot erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

Blue Wonder Ladies im Small- und Standardboot erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft

— abgelegt unter:

Am 7. September 2012 war es endlich soweit – erstmals hatten sich der DDV und der DKV zusammengerauft und trugen gemeinsame Deutsche Drachenbootmeisterschaften in Hamburg aus. Organisatorisch wurden die Drachenbootler allerdings auf die Probe gestellt, begannen die Rennen doch bereits am Freitag – und das ausgerechnet mal nicht in den Ferien.

Schon am Donnerstag stellten wir uns dem ersten „Wettkampf“ – dem Bootewiegen. Eine ausgetüftelte Technik von Marcel, der uns vor der Wiegeanlage dirigierte, ermöglichte, dass wir alle drei Boote fast hintereinander noch im Tageslicht auf die Waage bekamen und die nach uns folgenden Teams halt ein bisschen länger warten mussten.

Die Blue Wonder Ladies verstreuten sich nach dem Bootewiegen wieder in alle vier Himmelsrichtungen – schließlich hatten wir ja eine Verabredung für die 200-Meter-Rennen am folgenden Tag. Frisch und fröhlich trafen wir uns am Freitag schon am Morgen, einige von uns wollten ja unbedingt Zwei- oder Dreifachbelastung fahren und starteten für die Elb Meadow Masters – und diese hatten ausgerechnet gleich das erste Rennen am Tag erwischt. Irgendwie hatte uns auch Petrus falsch verstanden – uns begleitete am Freitag ein ziemlich unangenehmer Wind, der die aufkommenden Regenschauer waagerecht übers Wasser trieb – na ja, wenigstens in den Rennen hatten wir dafür Rückenwind.

Die Elb Meadow Grand Masters aus der 2000m Strecke
1. Gemeinsame Deutsche Deutsche Meisterschaft im Drachenboot 2012

Der Nachmittag sollte aber uns gehören – jeweils drei Zeitläufe standen für das Standartboot und für unser Smallboot an. Zuerst ging das Standartboot aufs Wasser. Die Damen in den zwei gegnerischen Booten wurden kritisch beäugt – und nach einer etwas längeren Einschwimmphase – die Drag Attack Masterbienen bekamen das Boot irgendwie nicht an den Startsteg – wurde es erstmals ernst für uns. Kurz danach musste auch das Smallboot auf die Strecke – dort waren die Gegnerinnen in vier Booten unterwegs. Am Start spielte sich wieder das gleiche wie im Standartboot ab, die Drag Attack Masterbienen wollten sich offenbar einen kleinen Vorteil herausfahren, indem sie als letzte am Startsteg festmachen und alle anderen vorher über einen längeren Zeitraum die Boote ausrichten lassen wollten. Unseren persönlichen Gegner hatten wir daher nach diesen taktischen Spielchen bei beiden Starts gefunden… Und obwohl die 200 Meter nicht unsere Lieblingsstrecke sind, gewannen wir mit beiden Booten jeweils nach den drei Zeitläufen den Vizemeistertitel! Leider erlebten wir die Siegerehrung am Freitag nicht, da die Organisatoren Probleme mit ihrem Drucker hatten und so die bereits vorliegenden Ergebnisse irgendwie nicht verwerten konnten.

Am Sonnabend begannen die Rennen dank Copy & Paste in gleicher Reihenfolge wie am Freitag. Nur die Streckenlänge von 500 Metern verhinderte ein Deja vu, denn auch das Wetter ähnelte zumindest bis zum späteren Nachmittag dem vom Vortag und die Gegner waren ja dieselben. Und auch das Ergebnis hielt sich an das Gesetz der Serie – wir erpaddelten uns wieder zwei Vizemeistertitel! Nur die Schinderei im Smallboot übertraf das Maß des Vortags. Nach zwei Läufen lagen wir dort nach einem leider nicht optimalen 2. Lauf nur auf Platz 3 – und das auch nur mit 2 Zehntelsekunden Vorsprung
auf Platz 4. Das wussten aber nur drei Personen im Boot und nach einer emotionalen Ansprache von „Schrödi“ mobilisierten alle ihre letzten Kräfte. Und es ging doch noch was – wir ließen erstmals die Drag Attack Masterbienen weit hinter uns und glichen sogar noch den Rückstand auf Platz 2 aus… An diesem Tag versagte auch die EDV nicht – also konnten wir die Siegerehrung nach einem gemütlichen Abendessen genießen.

Die Blue Wonder Ladies gehen auf die 2000m Strecke
1. Gemeinsame Deutsche Deutsche Meisterschaft im Drachenboot 2012

Blieben also nur noch der Sonntag und die 2000 Meter und unser persönlicher Gegner… Wir gingen als letztes Boot bei Sonnenschein nach den Masterbienen und den Nordlichtern auf die Strecke. Die Nordlichter ließen wir schon auf den ersten 500 Metern hinter uns. Marcel steuerte uns um drei enge Wenden und dann gaben die Mädels auf den letzten 500 Metern noch einmal Vollgas. Leider schafften wir es nicht, die in den 500 Meter-Rennen verlorenen 4 Sekunden Rückstand auf die Masterbienen wieder aufzusammeln – letztlich fanden wir nur eine einzige Sekunde – aber die reichte ja aus!!! Mit dieser einen Sekunde Vorsprung gewannen wir den Deutschen Meistertitel!!! Jubelnd lagen wir uns in den Armen, als Olaf mit dem Ergebnis zu unserem Pavillon kam…

Zweite Wende für die Blue Wonder Ladies auf der 2000m Strecke
1. Gemeinsame Deutsche Deutsche Meisterschaft im Drachenboot 2012

Mitnehmen werden wir von diesen Meisterschaften das Gefühl, zusammen und gemeinsam im Boot etwas erreichen zu können, dafür auch weiterhin im Damenboot trainieren und dort die persönlichen Schmerzgrenzen ergründen zu wollen sowie das Versprechen des DKV und des DDV, auch im kommenden Jahr wieder gemeinsame Deutsche Drachenbootmeisterschaften auszutragen. Und bei diesen wollen wir wieder mit an den Start gehen…

 

Christine

Artikelaktionen