Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Drachenboot Trainings- und Wettkampfberichte 2016 Mit dem Drachenboot durch die Grachten von Amsterdam

Mit dem Drachenboot durch die Grachten von Amsterdam

— abgelegt unter:

Am Freitag, den 09. September 2016 machte sich eine gemischte Drachenbootmannschaft unseres Vereins auf den Weg nach Amsterdam. Die Organisatoren hatten Bungalows auf einem Campingplatz für das Team reserviert, welche am frühen Nachmittag bezogen werden konnte, sodass der Abende für einen ersten Stadtrundgang genutzt werden konnte.

Nur eine Busbesatzung hatte Pech, da deren Fahrzeug unterwegs einen Schaden bekommen hatte. Für sie wurde die Hinfahrt zu einem wahren Abenteuer mit Abschleppen, Werkstattbesuch und Fahrzeugtausch. Doch bis zum Abend erreichten auch sie den Zeltplatz.

Amsterdam 2016 - Bild 01
Amsterdam 2016 - Fahrt durch die Grachten

Der Samstag stand ganz im  Zeichen der EHDC (Eerste Hollandse Drakenboot Club) Bosbaan Regatta auf der Regattastrecke Bosbaan, zu deutsch Waldbahn. Der Name Waldbahn ist dabei eine treffende Bezeichnung für diese schöne, 2000 Meter lange, künstliche Regattastrecke mitten im  Amsterdamse Bos.
Anfänglich kämpften wir vor allem mehr mit uns, statt gegen die anderen Teams. Erst zum kleinen Finale über 200 m fanden wir den Rhythmus für unsere Mannschaft, was mit einem klaren Sieg, Gesamtplatz 7, belohnt wurde. Zuvor mussten wir uns noch mit einem 10. Platz über die 500 m Strecke zufrieden geben.

Der krönende Abschluss des Wettkampftages war aber das Rennen über 2000 m bei dem die Regattabahn einmal komplett abgefahren wurde. Mit unserem 10. Platz über 500 m wurden wir in dem zweiten Block eingeordnet, welcher ca. 15 Sekunden nach dem ersten auf die Strecke geschickt wurde. Gleich nach dem Start spürte man den Gleichschlag und den gleichmäßigen Schub im Boot. Beim Blick zu dem Nachbarbooten sah man, wie eine Mannschaft nach der anderen den Anschluss verlor. Bereits nach 500 m lagen wir mit über einer Bootslänge in Front. So nahmen wir die Boote des ersten Block in das Visier, denn die Gesamtplatzierung richtete sich nach der gefahren Zeit. Am Ende konnten wir zwei Teams des ersten Blocks noch hinter uns lassen, sodass wir wieder einen 7. Gesamtplatz erreichten. Mit diesem Ergebnis waren wir mehr als zufrieden. Den Abend ließen wir dann gemütlich auf dem Campingplatz ausklingen.

Amsterdam 2016 - Bild 05
Amsterdam 2016 - Fahrt durch die Grachten

Am Sonntag stand dann die Grachtenfahrt mit dem Drachenboot auf dem Programm. Diese Fahrt war für die meisten von uns der eigentliche Grund für die Reise nach Amsterdam. Etwas außerhalb des Stadtzentrums trafen sich rund 10 Teams zu der Fahrt, Zuerst wurden die Boote zu Wasser gelassen. Dann diese mit Kopf, Schwanz und Trommel bestückt. Und schon konnten die Boote bestiegen werden. Über die Amstel ging zu Beginn die Fahrt Richtung Stadtmitte vorbei an (Ruder-)Bootshäusern und den ersten Hausbooten. Auf der Höhe der Prinsengracht wurde diese Fahrt unterbrochen, denn die gesamte Amstel war mittels Schubschiffen für eine Schwimmveranstaltung gesperrt. So hieß es für alle Wenden, um auf anderem Weg zum Amsterdamer Centraal, den Amsterdamer Hauptbahnhof zu gelangen. Im Zick-Zack von einer Gracht zur anderen ging es nun weiter. Beim Übergang von der Herengracht zum Kanal Singel hatten wir kurz den Anschluss an das Führungsboot verloren. Doch dank einiger Passanten an Land fanden wir recht schnell wieder auf den richtigen Weg. Nun war es nicht mehr weit bis zum Centraal. Nach dem Bahnhof fuhren wir dann auf das IJ hinaus.

Nach der kurzen Fahrt auf das IJ ging es bei den Westerdoks wieder in die Grachten. Doch bevor wir uns auf den Rückweg machten, wurde dort eine Mittagspause eingelegt. Hierzu „stürmten“ unsere zehn Bootsbesatzungen ein Restaurant. Wie zu erwarten, konnten nicht alle gleichzeitig was zu einigen Verzögerungen führte. So machten sich die Teams gruppenweise auf den Heimweg. Unser Team war in der letzten Gruppe. Da wir nur zwei Boote waren ging die Rückfahrt recht zügig. Zuerst paddelten wir die Prinsengracht entlang bis zur Amstel und dann ging es bis zum Ausgangspunkt zurück. Alles in allem ein unvergessliche Tour.

Amsterdam 2016 - Bild 12
Amsterdam 2016 - Fahrt durch die Grachten

Den Nachmittag und Abend des Sonntag nutzen wir weitere Touren, diesmal zu Fuß, durch Amsterdam. Eine Gruppe machte sich sogar auf den Weg nach Zandvoort um in der Nordsee zu baden.

Am Montag machten wir uns dann auf den Heimweg. Diesmal gab es keine Überraschung, sodass alle am frühen Abend in Dresden wohlbehalten ankamen.

 

Rainer

Mehr Bilder von unserer Grachtenfahrt gibt es in der Bildergalerie.

Artikelaktionen