Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Drachenboot Teams Blue Wonder Dragons Trainings- und Wettkampfberichte 2012 Drachenboot-Indoor Cup in Halle 18.2.2012

Drachenboot-Indoor Cup in Halle 18.2.2012

— abgelegt unter:

Die Blue Wonder Dragons starteten die Saison mit dem Drachenboot-Indoor Cup in der Schwimmhalle Halle-Neustadt. Unterstützt von Paddlern der LPG und WSV United gingen wir in der Kategorie Sport-Mix an den Start. Ein ereignisreiches Wochenende wurde bestritten, stand doch nach dem Indoor Cup in Halle gleich am nächsten Tag die nächste Herausforderung an: der erstmalig durch den WSV ausgerichtete Mitteldeutsche Indoor Cup auf der Messe Beach&Boot in Leipzig.

Doch bevor wir in Leipzig selbst Rennen starteten, Boote auschöpften und Zielergebnisse festhielten, wollten wir in Halle zum Sieg paddeln. Beim Indoor-Drachenboot sitzen sich, ähnlich wie beim Tauziehen, die zwei gegnerischen Mannschaften zu 8. in einem Boot gegenüber. Ziel ist es, den Gegner wegzuschieben. 

Der im Vorjahr erzielte 3. Platz sollte bestätigt oder verbessert werden. Pünktlich kurz nach 10 Uhr erreichten wir hochmotiviert die Schwimmhalle in Halle-Neustadt, die bereits bestens präpariert auf die Drachenbootpaddler wartete. Ein gemeinsames Warm-Up am Beckenrand stimmte sogleich auf unseren ersten Lauf um 11:05 Uhr ein, was uns offenbar gut tat – denn unseren ersten Gegner - die Geiseltaler Searunner konnten wir in 45s wegdrücken (Video).

Der zweite Lauf war ein langer zäher kräfteraubender Kampf gegen die Saaligatoren. Nach 1 min und 3s aber hatten wir auch sie erledigt (Video).

So langsam stieg die Spannung – werden wir auch weiter siegen? Den letzten Vorlauf gegen Dragonhart gewannen wir souverän in nur 27s (Video).

Jetzt sahen wir uns schon in Pokalnähe..schließlich mussten nur noch 2 Läufe gewonnen werden. Der nächste Lauf entschied, ob wir ins Finale einziehen oder nicht.  Im Halbfinale sollten wir auf die Partyflotte stoßen - ein schwerer Gegner im Halbfinale, mit mindestens 200kg mehr Masse an Bord. Bis zur Hälfte konnten wir gut gegenhalten, doch dann verließen uns die Kräfte. Der Sieg ging nach 42 Sekunden zurecht an die Gegner aus Sachsen-Anhalt (Video).

Nun hieß es also Motivieren für das kleine Finale. Unser Gegner sollten die Saaleaale aus Jena sein. Eine spannende Konstellation, die in der Vergangenheit bereits zu nervenaufreibenden Duellen führte.  Die Spannung war also hoch und wir waren uns einig – den 3. Platz holen wir uns. Doch leider reichten die Kräfte nicht mehr aus und der Sieg ging nach bereits 31 Sekunden an die Saaleaale (Video).

Die Enttäuschung ließ sich nicht ganz verbergen. Somit bleibt nur das Fazit: Wir haben stark angefangen und stark nachgelassen. Ob das vorgeschlagene neue Kampfgewicht für die Damen durchzusetzen ist, bleibt abzuwarten... .

Dafür zeigte WSV United was in den Dresdnern steckt, indem sie sich souverän den 1. Platz erpaddelten.

Wir hatten alle zusammen einen äußerst vergnüglichen Tag beim Indoor Cup in Halle, der dank seiner professionellen Durchführung eine verlässliche und immer wieder gern besuchte Veranstaltung ist.

 

Artikelaktionen
Kontakt

Holger Schmidt

Teamkapitaen
E-Mail

Rainer Schaffer

Sektionsleiter
E-Mail