Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kanurennsport Aktuelles 2017 96. Deutsche Meisterschaften im Kanu-Rennsport in München

96. Deutsche Meisterschaften im Kanu-Rennsport in München

Die Sportler des WSV "Am Blauen Wunder" e. V. fahren wieder einmal ein neues Rekordergebnis ein und sind insgesamt an 22 Medaillen beteiligt.

"Wir müssen damit rechnen, dass wir nicht jedes Jahr die Ergebnisse vom Vorjahr weiter steigern können.", formulierte Abteilungsleiterin und leitende Trainerin Heike Gußer noch zur Jahreshauptversammlung am Jahresanfang. Doch dieses Jahr sollte es nicht dazu kommen. Die BWD Kanukids fuhren bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften neue Rekorde in vielerlei Hinsicht ein. Sie sind 9-facher Deutscher Meister/innen, gewannen insgesamt 22 Medaillen, Jakob Kurschat konnte als erster WSV-Sportler zum dritten mal in Serie einen K1-Titel erringen  und Karo Weber holte allein auf diesen Meisterschaften fünf Medaillen. Damit sind die BWD Kanukids eine der Top Kajak-Mannschaften in Deutschland.

Schon das erste Finale der Meisterschaften war der Silbermoment von Albert Fritzsche im K1 der AK 13/14 über 500m. Er startete dieses Jahr im Schüler A-Projekt für den KC Dresden. Nur ein Rennen später triumphierten die BWD-Mädchen derselben Altersklasse mit einem Doppelsieg im K1. Dieses Mal konnte sich Karo Weber vor Estella Damm durchsetzen. Lion Waurich fuhr im A-Finale über die 500m der Herren Junioren lange um eine Medaille mit, wurde im Fotofinish bei diesem knappen Rennen am Ende 7. Patrick Haubold und Moritz Wehlend wurden im K2 über die 1.000m bei den Junioren ebenfalls 7.

Am zweiten Finaltag rettet die Renngemeinschaft des Sächsischen Kanuverbandes im Sprint-Vierer der Herren Junioren (AK 17/18) mit  Max Kohrenke (SG Lauenhain), Moritz Wehlend (SKSV Mittweida/ BWD), Lion Waurich (BWD) und Jakob Kurschat(BWD) Silber. Sie verpatzten den Start, bei dem sie das neue BWD Flagschiff voll in den Startschuh fuhren und starteten eine beherzte Aufholjagd. Zwei weitere sächsische Boote konnten sich ebenso in dieses Finale fahren und belegten Platz 7 (mit BWD-Sportler Patrick Haubold) und Platz 8 (mit BWD-Sportler Max Breuer). In den Einer Sprintfinals gewann zudem Moritz Wehlend das B-Finale, Lion folgte auf Platz 6 und Josephine Klingner erkämpfte sich einen 6. Platz im B-Finale der weiblichen Jugend (AK 15/16).

Am darauffolgenden Nachmittag konnte dann nur noch euphorisch gefeiert werden. Trotz weiter anhaltendem starken Regens, glänzten die Medaillen.Tobias Hammer eröffnet mit einem Sieg im B-Finale im K1 der männlichen Jugend über 1.000m. Kurz darauf errang Albert Fritzsche im K4 der Schüler A mit den Jungs vom KVL und KCD Silber über 500m. Ein Rennen später kam Gold für Estella Damm und Karo Weber im K2 derselben Altersklasse hinzu. Dicht darauf folgte der Deutsche Meister Titel für Junioren-Weltmeister Jakob Kurschat im K1 1.000m der Junioren. Max Breuer wurde im B-Finale 5., Patrick Haubold 7. Per Handschlag wurde am Siegertreppchen abgegeben an Josephine Klingner, die zusammen mit Lisa Marie Kieschnik vom KVL Bronze in der weiblichen Jugend einfuhr. Tobias Hammer wurde zusammen mit Eddie Beyrich von der DHFK 7. In der männlichen Jugend über 1.000m.
Schlag auf Schlag folgten Amelie Gierth und Lea Klingner, die sich dem Medaillenregen anschlossen und zusammen mit Karo und Esti Gold im K4 der Schülerinnen A sicherten. Albert legte mit Bronze im K2 mit Antonin "Tonda" Haupt vom KV Laubegast nach. Die vier BWD Jungs Lion Waurich , Patrick Haubold, Moritz Wehlend und Jakob Kurschat verteidigten ihren Titel im 1.000m K4 der Herren Junioren für den Landeskanuverband Sachsen. Während die Jungs auf dem Weg zum Start waren, wird Teamleiterin Heike Gußer über die Nominierung von Lion und Moritz für die Deutsche Nationalmannschaft beim Ländervergleichswettkampf "Olympic Hope Games" in 14 Tagen in Racice informiert. Kaum im Ziel hatte Jakob nicht einmal Zeit, die Siegerehrung wahrzunehmen, denn er flitzte weiter, um zusammen mit Kanu-Star Tom Liebscher im K2 der Herren Leistungsklasse über 1.000m dem Boot mit den Olympiasiegern Max Hoff und Max Rennschmidt ordentlich Paroli zu bieten. Leider mussten sie kurz vor dem Ziel ihre Führung abgeben, doch Silber glänzte ebenso schön im Abendregen.
Zum Abschluss bekamen Karo Weber und Laura Kokolski, das ESV Dresden Girl, welches für den BWD startet, jeweils Bronze für den Kanu-Mehrkampf in der AK 14 überreicht, denn beide waren nach den fünf Disziplinen Schlängellauf, Medizinball-Einwurf, 1.500m Lauf, 100m und 1.000m Paddeln genau Punktgleich.

Entsprechend überschwänglich wurde die Abschlussfeier zelebriert, doch am nächsten Tag war dies in keiner Weise mehr spürbar. Im ersten Rennen des Tages errangen Lea Klingner, Amelie Gierth, Viviane Mucha und Laura Mauck im Vierer über 2.000m eine Bronze Medaille für den WSV "Am Blauen Wunder". Im Rennen darauf gewannen Estella Damm und Laura Kokolski (ESV Dresden ) Silber im K2 und fünf Minuten später holte sich Karo Weber ihre 5. Medaille und vierten Deutschen Meister Titel in München 2017 ab. Albert Fritzsche sicherte sich gemeinsam mit Tonda (KVL) ebenfalls den Titel für den KC Dresden. In der Jugend gewann Tobias Hammer eine Bronzemedaille im K2 für die RG Sachsen. Bei den Junioren fuhren im K2 gleich zwei Sachsen Boote aufs Treppchen. Es siegte Patrick Haubold mit Moritz Wehlend und Lion Waurich kam mit Max Kohrenke (SG Lauenhain) auf Rang 3 ein. Jakob Kurschat gelang abschließend das Tripple und er triumphierte nach 2015 und 2016 erneut im Einer auf der langen Distanz.

 

Autor: Heike Gußer

Mehr Bilder auf Facebook

 

Medaillenspiegel:

Name Gold Silber Bronze
Karo Weber 4   1
Jakob Kurschat 3 2  
Estella Damm 2 2  
Moritz Wehlend (Mittweida) 2 1  
Patrick Haubold  2    
Albert Fritzsche 1 2 1
Lion Waurich 1 1 1
Lea Klingner 1   1
Amelie Gierth 1   1
Laura Kokolski (ESV Dresden)   1 1
Josephine Klingner     1
Viviane Mucha     1
Laura Mauck     1
Tobias Hammer     1

 

Ergebnisse aller BWD Sportler – sortiert nach Altersklassen:






Schüler/-innen A





Viviane Mucha MK 8. Platz
Karo Weber MK 3. Platz
Laura Kokolski (ESV DD) MK 3. Platz
Mucha – Klingner K2 500m ZL 4. Platz – OUT
Mauck – Kokolski (ESV DD) K2 500m ZL 6. Platz – OUT
Doebelt – Kluge K2 500m ZL 6. Platz – OUT
Albert Fritzsche K1 500m 2. Platz
Karo Weber K1 500m 1. Platz
Estella Damm K1 500m 2. Platz
Fritzsche – Haupt (KVL) – Soucek (KCD) – Taubenheim (KCD) K4 500m 2. Platz
Damm – Weber K2 500m 1. Platz
Damm – Weber – Klingner – Mauck K4 500m 1. Platz
Fritzsche – Haupt (KVL) K2 500m 3. Platz
Mauck – Mucha – Gierth – Klingner K4 2000m 3. Platz
Damm – Kokolski (ESV DD) K2 2000m 2. Platz
Karo Weber K1 2000m 1. Platz
Fritzsche – Haupt (KVL) K2 2000m 1. Platz
Kluge – Doebelt K2 2000m 8. Platz




Jugend





Hänel-Heinemann K2 1000m VL 8. Platz – OUT
Josephine Klingner K1 500m VL 7. Platz – OUT
Hänel – Heinemann – Hammer – Beyrich (DHFK) K4 500m ZL 5. Platz – OUT
Kurschat – Schwarzbach (KVL) K2 500m ZL 4. Platz – OUT
Lehmann – Linow (KVL) K2 500m ZL 6. Platz – OUT
Lehmann – Linow (KVL) K2 1000m ZL 6. Platz – OUT
Josephine Klingner K1 200m 6. Platz B-Finale
Tobias Hammer K1 1000m 1. Platz B-Finale
Klingner – Kieschnik (KVL) K2 500m 3. Platz
Hammer – Beyrich (DHFK) K2 1000m 7. Platz
Klingner – Kurschat – Kieschnik (KVL) – Neupert (VKD) K4 500m 5. Platz
Hänel – Heinemann – Lehmann – Linow (KVL) K4 5000m 6. Platz  
Hammer – Beyrich (DHFK) K2 2000m 3. Platz
Josephine Klingner K1 5000m 5. Platz




Junioren




Moritz Wehlend (Mittweida) K1 500m ZL 4. Platz OUT
Breuer – Kohrenke (SGL) K2 1000m VL 6. Platz – OUT
Lion Waurich K1 500m 7. Platz
Wehlend (Mittw.) - Haubold K2 1000m 7. Platz
Moritz Wehlend (Mittweida) K1 200m 1. Platz B-Finale
Lion Waurich K1 200m 6. Platz B-Finale
Wehlend (Mittw.) - Kohrenke (SGL) – Kurschat – Waurich K4 200m 2. Platz
Haubold – Heilmann (SGL) – Bemmann (SGL) – Hahn (SGL) K4 200m 7. Platz
Breuer – Shvab (Jena) – Zoske (KCD) – Paradies (Flöha) K4 200m 8. Platz
Jakob Kurschat K1 1000m 1. Platz
Maximilian Breuer K1 1000m 5. Platz B-Finale
Patrick Haubold K1 1000m 7. Platz B-Finale
Wehlend (Mittw.) - Haubold – Waurich – Kurschat K4 1000m 1. Platz
Waurich – Wehlend (Mittw.) K2 200m 7. Platz
Patrick Haubold – Moritz Wehlend (Mittw.) K2 5000m 1. Platz
Lion Waurich – Max Kohrenke (SGL) K2 5000m 3. Platz
Max Breuer – Moritz Zoske (KCD) K2 5000m 12. Platz
Jakob Kurschat K1 5000m 1. Platz




LK




Benedikt Bachmann K1 500m ZL 5. Platz – OUT
Benedikt Bachmann K1 1000m ZL 5. Platz – OUT
Benedikt Bachmann – Tom Liebscher (KCD) K2 200m 8. Platz
Waurich – Daum (Rot. DD) – Schwarzbach (KVL) – Kiock (KCD) K4 200m 6. Platz  
Finn Waurich K1 5000m 8. Platz
Jakob Kurschat – Tom Liebscher (KCD) K2 1000m 2. Platz
Artikelaktionen