Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kanurennsport Aktuelles Kurzer Bericht zum Olympiapokal Schwerin

Kurzer Bericht zum Olympiapokal Schwerin

Vom 26.09.2015-27.09.2015 fand in Schwerin auf dem Faulen See der 21. Olympiapokal statt.

Bei herrlichem Wetter und besten Paddelbedingungen kämpften Sportler der Jahrgänge 2000 bis 2005 der Gruppe Ost, also aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen, auf der 500m Strecke um die Medaillen. Unser Verein nahm mit einer relativ großen Mannschaft als Teil der Sächsischen Landesauswahl teil. Viviane, Lea, Karo, Fine, Lenard, Tobi H., Ben, Hannah und Lion konnten sich über die Sachsenmeisterschaft für den Olympiapokal qualifizieren. Unsere neue hauptamtliche Trainerin Heike Gußer und meine Wenigkeit komplettierten die Mannschaft.

Mannschaft des WSV "Am Blauen Wunder" e.V.

Alle unsere Sportler waren an der großen Medaillenflut für den Sächsischen Kanuverband beteiligt!

Der Olympiapokal gibt einen Ausblick auf die Leistungsstärke der einzelnen Landesverbände für die kommende Saison, da die Sportlerinnen und Sportler in der jeweiligen Altersklasse des nächsten Jahres schon starten. Um so erfreulicher ist aus Trainersicht, dass unser Landesverband die Mannschaftswertung im Schüler-B- und im Schüler-A-Bereich gewinnen konnte. Im Jugend-Bereich mussten wir uns den Brandenburgern mit nur einem Punkt denkbar knapp geschlagen geben.

Die Gesamtwertung konnte der Sächsischen Kanuverband somit recht deutlich gewinnen.

Die Schüler- und Jugendlichen unseres Vereins beim Olympiapokal 2015

Das stimmt uns natürlich recht zuversichtlich für die neue Saison. Jetzt heißt es weiter trainieren und gut über den Winter kommen, um unseren Vorsprung zu behalten oder gar auszubauen.

 

Sport frei

Lars Seibt

 

Artikelaktionen