Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Kanurennsport Trainings- und Wettkampfberichte 2014 Landesmeisterschaft Langstrecke in Leipzig

Landesmeisterschaft Langstrecke in Leipzig

— abgelegt unter:

Erste Kanuregatta im Jahr 2014

Nach einer langen, aber warmen, Wintersaison begann nun mit der „50. Leipziger Frühjahrsregatta und offenen Landesmeisterschaft (Lange Strecke)“ die Regattasaison 2014. Den Winter haben wir Kraft und Ausdauer aufgebaut, um unsere Leistung bei 2000, 4000 oder 6000 Metern messen zu können. Die Aufregung vor dem ersten Start des Jahres war wie immer sehr hoch. Man hat

IMG_5992.jpg
Landesmeisterschaft Langstrecke 2014

seine Gegner über den Winterzeitraum nicht gesehen und weiß nicht, wie sehr sie sich gesteigert haben. Aber das muss am Start ausgeblendet werden, denn es steht ein Massenstart an. Diese 100 bis 200 Meter vom Start entscheiden sehr über die restliche Strecke, kommt man bei einem Schnelleren auf der Welle mit oder ist man gar derjenige, der das Tempo vorgibt. Nach einem geglückten Start muss die Kraft gut eingeteilt werden, denn es steht nicht ohne Grund eine Langstrecke an. Dabei setzt man sich auf die Welle des anderen, um seine Kraft für den Zwischenspurt oder Endspurt zu sparen. Entscheidend sind auch die Wenden, dass man nicht zu viel Tempo verliert bzw. seine Position auf einer Welle nicht verliert. Anspruchsvoll ist dies ebenso mit dem Mannschaftsboot K2, denn man fährt nicht nur im K1 Langstrecke, sondern auch noch im K2. Zwischen diesen beiden Rennen fand die Mittagspause statt, bei der das mitgebrachte Essen oder die am Grill gekaufte Wurst oder Steak verspeist wurde. Nach der erfolgreichen Regatta haben wir die Boote wieder verpackt und sind mit vielen Sachsenmeistertiteln zufrieden nach Hause gefahren. Das Wintertraining hat sich gelohnt …

Artikelaktionen