Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles 2017 WSV "Am Blauen Wunder" mit dem Grünen Band 2017 ausgezeichnet

WSV "Am Blauen Wunder" mit dem Grünen Band 2017 ausgezeichnet

Unser Verein erhielt die Auszeichnung für die Nachwuchsarbeit und Talenteförderung im Kanu-Rennsport. Mit der Auszeichnung ist eine Förderprämie in Höhe von 5.000 € verbunden.

Die Auszeichnung "Das Grüne Band" vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank ehrt herausragende Nachwuchsförderung von Sportvereinen und die damit verbundenen Leistungen ihrer Sportlerinnen und Sportler. Am 01. November wurde die Trophäe und der Scheck über 5.000 Euro Förderprämie im Rahmen einer Festveranstaltung in Leipzig überreicht.

Auf dem Programm der Preisverleihung standen Grußworte durch die Gastgeber, Laudationes und die Übergabe der Preise durch hochkarätige Gäste, eine kurzweilige wie informative Talkrunde und ein buntes Showprogramm. Diese gebührenden Feierlichkeiten und auch ein entsprechendes Rampenlicht hatten sich die Gewinner 2017 redlich verdient: Die fünfköpfige Jury der Initiative nahm auch diesmal wieder sowohl die sportlichen Erfolge als auch die sozialen Aktivitäten der Bewerber unter die Lupe. Die Verantwortlichen des Vorzeigeprojekts deutscher Sportförderung achten auf mehrdimensionale Konzepte, Nachhaltigkeit und soziale Kompetenz. Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jury-Mitglied erklärte: „Das `Grüne Band´ vereint die beiden Schwerpunkte unseres gesellschaftlichen Engagements – Sport und Bildung. Im Zuge dessen findet eine aus unserer Sicht essenzielle Wertevermittlung statt. Wenn ein Jugendlicher in einem Verein neben der sportlichen Leistung soziale Kompetenz und Fairness erlernt, kann er diese Fähigkeiten später in alle anderen Bereiche des Lebens – und eben auch in den Beruf – transferieren. Der Wert des Vereinssports lässt sich also auch weit über seine Grenzen hinaus bemessen.“

Im Jahr eins nach dem großen Geburtstag hat das „Grüne Band“ nichts von seiner Aussage- und Strahlkraft eingebüßt. „Das Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen unserer Initiative im vergangenen Jahr war ein besonderes Highlight, aber letztlich nur ein Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg – das hat die Qualität der diesjährigen Bewerbungen gezeigt, wie mir die Jury berichtete“, sagt Stephan Abel, DOSB-Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen. „Viele Vereine, nicht nur die 50 Gewinner 2017, haben sehr gute und in sich schlüssige Bewerbungen eingereicht. Die Kriterien sind sehr praxisbezogen – sie reichen von der Förderung junger Talente und der Trainersituation über den Kampf gegen Doping bis zur Integration von sozial schwachen oder benachteiligten Kindern. Die ausgezeichneten Vereine setzen Maßstäbe für die kommenden Bewerber“.

Die in Leipzig zu ehrenden Vereine eint ihre ambitionierte und akribische Nachwuchsarbeit – und der erfolgreiche Transfer der Talente in den Erwachsenenbereich. Ihre Erfolge sind meist selbst erarbeitet und belegen, dass es sich lohnt, in die Förderung von Jugendlichen zu investieren. Der Nachwuchs des Wassersportvereins "Am Blauen Wunder" e.V. Dresden fährt regelmäßig vorne mit. Bei der Junioren- und U23-WM 2017 gingen Benedikt Bachmann und Jakob Kurschat für den WSV ins Rennen. Die beiden Toptalente vom "Blauen Wunder" sind die neuen Aushängeschilder des Vereins. Mit Erfolg: Im Kajak-Zweier holten sowohl Bachmann als auch Kurschat mit ihrem jeweiligen Partner Gold in Rumänien 2017. Des weiterem überzeugen die Kanuten durch bewusste Re-Integration der Leistungssportler nach Karriereende in die Nachwuchsarbeit. Im Jugend-Kultur-Zentrum "Kanu-Villa" finden außerhalb des Trainings Freizeitaktivitäten und eine Hausaufgabenbetreuung zwischen Schule und Training statt. Den Preis nahm eine 21-köpfige Delegation aus Aufsichtsrat, Trainern, Jugendvorstand, Bundeskaderathleten und Nachwuchssportlern entgegen.

Auszeichnung des WSV "Am Blauen Wunder" mit dem Grünen Band 2017
Gala in Leipzig im Rahmen der Deutschlandtour (Quelle: picture alliance)
Artikelaktionen