Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Wasserwandern Fahrt- und Reiseberichte Norditalien (Kapitel 1) - Venedig

Norditalien (Kapitel 1) - Venedig

— abgelegt unter: , ,

Der zentrale Anlaufpunkt und gleichzeitig unser erstes Highlight ist die Vogalonga in Venedig.

Kaffee Venezia

 

 

Nacht1 bzw. Tag1 - Anreise kunterbunt

-- gestaffelte Abreise vom Bootshaus --

Vor dem Markusplatz
  • Gruppe 1 (Steffen, Andreas, Tobi) fährt über Nacht, macht ein Nickerchen am Brennerpass und erreicht den Campingplatz "San Nicolo" gegen Mittag. Es ist noch genug Zeit für eine Erkundungstour auf dem Lido.
  • Gruppe 2 (Stefan und Lydia) fährt/ fliegt nach Venedig und trifft am Nachmittag auf Gruppe 1
  • Gruppe 1 und 2 verfolgen gespannt das Vorankommen von Gruppe 3 und rechnen nicht mehr für Tag 1 mit deren Ankunft...
  • Gruppe 3 (Thomas und Hardy) frühstückt noch bequem bei Dresden, erwischt am Abend dann gerade so noch die letzte Fähre auf den Lido und wird ausnahmsweise noch auf dem Campingplatz eingelassen - Alles schläft, weshalb noch kurz etwas Lärm um die Zelte der Gruppen 1 und 2 gemacht wird :)
  • Fazit: Unglaublicherweise sind wir dann doch schon alle an diesem Tag zusammen.

 

 

 

 

 

Tag 2 - Bella Venezia klassisch

Über den Canale Grande
  • Per Fähre setzen wir nach Venedig über - Gruppe 3 braucht noch etwas länger Schlaf und verspricht zu folgen. Wir machen einen Stadtbummel bei bestem Wetter und holen unsere Startnummern für die Vogalonga ab.
  • Hier vereint sich die Reisegruppe wieder komplett.
  • Wir zelebrieren den Auftakt unserer gemeinsamen Reise in einer Pizzeria.
  • Steffen, Tobias und Andreas besorgen sich noch Bootsbeflaggung mit dem venezianischen Stadtwappen.

 

 

 

 

 

 

 

Tag 3 - Der Tag der Vogalonga

Ankunft im Canale Grande
  • Nach einem frühen Start in den Tag und einem ausgiebigen Frühstück machen wir die Kajaks startklar. Wir schlüpfen in die Bootsklamotten rein, müssen am Ufer für unser Ablegen anstehen und dann paddeln wir los Richtung Stadtzentrum.
  • Pünktlich 9 Uhr startet am Markusplatz mit Kanoneschuß und Glockengeläut die 42. Vogalonga ... tausende Bootsverückte, in allen möglichen Bootsklassen starten auf den 32 km langen Rundkurs durch die verschiedenen Stadtteile Venedigs. Ein endloser Korso von Gondeln, Ruderbooten, Kajaks, Drachenbooten und diversen Eigenbauten bewegt sich über Burano und Murano zurück zur Nordseite der Innenstadt von Venedig. Die letzten Kilometer bis zum Ziel führen durch den Canale Grande und unter der Rialtobrücke hindurch und endet wieder gegenüber des Markusplatzes.
  • 15 Uhr beschließt ein weiterer Kanonenschlag die Veranstaltung und gibt den Canale Grande für den regulären, motorisierten Schiffsverkehr frei. Zu diesem Zeitpunkt genießen wir bereits eine wohlverdiente Pizza am Arsenale.

 

 

 

 

 

Tag 4 - Bella Venezia, wie es nur der paddelnde Tourist sieht

Stadtrundfahrt1
  • Unser letzter Tag im schönen Venedig. Noch voller Energie vom Vortag setzen wir uns wieder in die Boote und fahren nochmal in die Gewässer östlich der Stadt. Hier vollziehen wir feierlich die Bootstaufe für einige unserer Kajaks. Anschließend erkunden wir Venedig auf dem Wasser und paddeln durch kleinen Kanäle der Stadt.
  • Am Abend packen wir dann langsam unsere Sachen, denn am nächsten Tag soll es zu neuen Abenteuern im östlichsten Zipfel von Norditalien aufgehen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter zu...
"Norditalien (Kapitel 2) - Tagliamento"
"Norditalien (Kapitel 3) - Lago di Redona"
"Zur Bildergalerie - Vogalonga"
Artikelaktionen
Kontakt

Reinhard "Hardy" Schier

Wasserwanderer Dresden
E-Mail